Leipheimer Kinderfest-Eröffnung der Sonderausstellung zum 200. Kinderfest

Kinderfescht in Leipa-hat sein Grund in schlechta Zeita

Unser Verein wurde eingeladen der Eröffnung der Sonderausstellung zum 200. Leipheimer Kinderfest beizuwohnen.

So haben Michael D. und Anna-Caren sich entschieden unseren Verein zu vertreten und die Veranstaltung zu besuchen.

Um 14 Uhr ging es los mit vielerlei Reden bekannter Menschen aus Leipheim und zwischendrin musikalischer Begleitung durch die Flötenkinder der Musikschule und der Flohkiste der Stadtkapelle Leipheim.

Zum Schluß begaben sich alle vom Zehntstadel hinunter zum Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente. Viele bekannte Gesichter traf man dort auch. Die Ausstellung wurde mit viel Arbeit und Müh zusammengestellt und enthält abwechslungsreiche Geschichte rund um das Kinderfest.

Eine sehr schöne Entwicklung angefangen mit dem ersten Fest 1817, das als Dank für die überstandenen Hungerjahre, als Zeichen der Hoffnung und der Zukunft und Freudenfest der unter dem Hunger sehr gelittenen Kindern gestiftet wurde bis zum heutigen 200. Jubiläum.

Eine Tradition die selbst für mich als zugezogene sehr interessant ist. Mehr Geschichte und zum Thema 200. Kinderfest erfährt man unter http://kinderfest-leipheim.de/ und 200. Leipheimer Kinderfest/.

Die Ausstellung ist vor allem für Leipheimer und Interessenten der Geschichte des Kinderfestes sehr interessant. Bis zum 30.7.2017 kann man sie noch in der blauen Ente anschauen immer Sonntags von 14-17 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.